Wer fragen will, der frage …

Bei meiner Autorenkollegin Andrea Koßmann (ihr wisst schon, die mit Kossis Welt) habe ich etwas entdeckt, was ich ab sofort auch mal ausprobieren werde: Es ist eine Website, die offenbar ausschließlich den Zweck hat, Leute zu befragen. Da ein Blog dafür nicht so gut geeignet ist, könnt ihr mich also jetzt über Formspring löchern … Hauptsache, ich vergesse nicht, regelmäßig in meine Mailbox zu gucken.

Für mich brechen nun die letzten Tage mit Arthur, Larissa und den Vergessenen Büchern an. Die Korrekturen des dritten Bandes habe ich fast abgeschlossen, und dann wende ich mich erstmal neuen Themen (= Büchern) zu. Natürlich werden die beiden mich noch weiterhin begleiten, aber nicht mehr so intensiv, wie in den letzten zwei Jahren. Es ist ein Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Zum einen freue ich mich darauf, einige andere Projekte in Angriff nehmen zu können. Zum anderen wird mir die Welt der Vergessenen Bücher aber auch fehlen, vor allem die Reisen in die legendenumwobenen Städte, von denen es viel mehr gibt als die Handvoll, die Arthur und Larissa besucht haben. Vielleicht sollte ich mir da beizeiten eine neue Geschichte ausdenken …