Interviews und Urlaub

In den letzten Wochen habe ich eine Reihe von Interviews aus Anlass des Erscheinens von „Viktor Vau“ gegeben, die tatsächlich alle unterschiedlich ausgefallen sind. Ich hatte mir bei den Arthur-Interviews schon mal überlegt, eine Liste von Standardantworten zu erstellen, aber irgendwie hat das nie geklappt. Das ist vielleicht auch ganz gut so, denn zu meiner eigenen Überraschung stelle ich fest, dass meine Antworten immer unterschiedlich ausfallen und ganz andere Schwerpunkte setzen.

Das aktuellste Interview hat Philipp Schneider für sein Blog Literaturkosmos geführt. Parallel dazu hat er eine Rezension des Buches veröffentlicht.

In gedruckter Form (derzeit noch nicht im Web einsehbar) gibt es ein Interview, das Bernd Jooß für die Zeitschrift phantastisch mit mir geführt hat. Ich kannte das Magazin vorher noch nicht, habe es aber, nachdem ich ein Probeheft gelesen habe, umgehend abonniert. Wer phantastische Literatur in allen Formen mag und darüber gute Texte lesen will, der ist hier genau richtig – und es ist gar nicht mal so teuer.

Auf Youtube gibt es jetzt auch ein Kurzinterview zu „Viktor Vau“, das der Piper Verlag produziert hat. Den Startscreen finde ich allerdings etwas unvorteilhaft … 😉

Meine nächste Lesung aus den „Arthur“-Büchern findet am 6. Juni im Rahmen der 19. Kunst- und Kulturtage in Stadtallendorf statt. Es sind zwar Lesungen in einer Schule, aber Gäste sind durchaus willkommen. Wenige Tage später darf ich dann am 9. Juni in der Bezirksbibliothek in Rheinhausen den Juror beim Wettbewerb „Wer liest, gewinnt“, spielen. Diese Leseförderungs-Aktion für Schüler, die von zahlreichen Unternehmen und Institutionen unterstützt wird, hat originellerweise die deutschen Telefonbuchverlage als Hauptsponsor … 😉

Danach geht es dann in die Sommerpause, zumindest was öffentliche Auftritte betrifft. Arbeit steht genug an, denn bis November muss ich mein nächstes Manuskript fertigstellen für ein Buch, das im kommenden Jahr erscheinen wird. Trotzdem habe ich mir vorgenommen, mir in diesem Jahr endlich mal wieder einen richtigen Sommerurlaub zu gönnen. Mal sehen, ob was draus wird …

Jetzt online: Mein Interview im Bürgerfunk Duisburg

Letzten Sonntag wurde es ausgestrahlt, jetzt steht es online als Podcast beim Bürgerfunk Duisburg bereit: ein etwa halbstündiges Interview über „Arthur und die Vergessenen Bücher“. Leider fehlt, aus Gebührengründen, die Musik, die das Gespräch alle fünf Minuten aufgelockert hat und die ich selbst aussuchen durfte. Wen die Playlist interessiert:

  • Tom Robinson – Hard
  • Phil Manzanera – Astrud
  • Cockney Rebel – Mr. Raffles
  • Kevin Ayers – Lady Rachel
  • Waterboys – The Big Music

Kann man sich ja auch anderswo anhören ….

Interview im Bürgerfunk Duisburg

Vor einigen Stunden war ich im Bürgerfunk Duisburg zu Gast und habe mich dort mit dem Moderator Klaus Brüggenwerth über die Arthur-Bücher unterhalten. Einen kleinen fotografischen Eindruck bekommt man hier.

Die Sendung wird am 13. Dezember kurz nach 20 Uhr ausgestrahlt und ist dann auch als Podcast auf der Seite des Bürgerfunks abrufbar. Dann wird es hier auch einen direkten Link dazu geben.

Mein Bericht von der Buchmesse

Jetzt war ich endlich da: Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich die Frankfurter Buchmesse besucht. Und es war so, wie ich es erwartet hatte: voll, laut und eine absolute Reizüberflutung.

Bei der Anreise am Donnerstagmittag war ich noch gut gelaunt und ausgeruht. Nachdem die Koffer im Hotel abgestellt waren, fuhr ich mit der S-Bahn, die um diese Tageszeit nicht besonders voll war, zum Messegelände. Als Erstes stand ein Besuch am Stand meines Verlages arsedition auf dem Programm. Der befand sich in Halle 3.0, und die war um diese Stunde proppenvoll. Nur mühsam konnte ich mir den Weg zu meinem Ziel bahnen. Weiterlesen